Kategorie: Allgemein

  • Schemata für Jakarta 10

    In den XML Konfigurationsdateien (web.xml, faces-config.xml) von JEE sollte immer das aktuelle Schema hinterlegt werden. Die Liste der aktuell gültigen findet sich unter https://jakarta.ee/xml/ns/jakartaee/#10

  • Android Maven Build – AAR wird als jar eingebunden

    In einem Android Projekt, das mit Maven gebaut wird (ja, das gibt es) hatten wir das Problem, dass scheinbar die von Maven das Artefakt appcompat:aar:x.x.x als jar gesucht und entsprechend nicht gefunden wurde. [ERROR] Failed to execute goal on project baseClassesAndroid: Could not resolve dependencies for project de.schoeso.android:baseClassesAndroid:aar:0.0.0-SNAPSHOT: The following artifacts could not be resolved: […]

  • Maven lokales Repository löschen

    Um bei einem Maven Build die lokalten Artefakte zu löschen und ein erneutes holen zu veranlassen, gibt es zwei Optionen Der -U Parameter, der Maven zwingt die Snapshots zu aktualisieren. clean install -U Alternativ kann der lokale Cache komplett mit dem goal dependency:purge-local-repository gelöscht werden. Dies betrifft dann auch nicht Snapshot Artefakte. dependency:purge-local-repository clean install

  • Let’s encrypt und geschützte Verzeichnisse – Apache

    Wenn das Hauptverzeichnis der Domain mit einem Passwort abgesichert ist, muss sichergestellt werden, dass Let‘s encrypt Zugriff auf das Verzeichnis /.well-known hat. In dieses Verzeichnis legt Let‘s encrypt eine temporäre Datei, um sicherzustellen, dass der Anfordernde auch Zugriff auf das Verzeichnis hat. Liegt kein Zugriff vor wird die folgende Fehlermeldung bei der Erneuerung der Zertifikate […]

  • JSF 2.3 – neue Injections für FacesContext usw.

    In meinem Post https://www.schoenberg-solutions.de/roller/arndtsBlog/entry/jsf-converter-mit-ejb-injection hatte ich schon einiges zu den “neuen” Möglichkeiten in JSF Konvertern geschrieben. Mit JSF 2.3 wurde aber auch die Möglichkeit geschaffen, Objekte von JSF wie den FacesContext zu injizieren. Um diese Feature nutzen zu können muss – wie bei den Konvertern – eine Bean existieren, die die Annotation @FacesConfig(version = Version.JSF_2_3) […]

  • Maven Build Fehler: The site descriptor cannot be resolved from the repository

    Wir sind bei uns kürzlich von Nexus 2 auf Nexus 3 gewechselt. Nach dem Import der Artefakte starteten wir einen Build und erhielten bei alle Projekten den Fehler Wir haben nicht mehr im Detail nachgeforscht warum der Unterschied zwischen Nexus Version 2 und 3 bei uns aufgetreten ist (möglich Gründe können bei Nexus liegen oder […]

  • Java Fat Clients – Java FX und Swing – Status

    In diesem Blog nur ein kurzer Hinweis zu Fat Clients in Java. Oracle wird JavaFX laut Java Client Roadmap Update 2018 ab Java SE 11 nicht mehr mit ausliefern. Somit wird aus JavaFX ein losgelöstes Community Projekt. Man darf gespannt sein, wie sich das weiter auf die Nutzung auswirkt und ob die aktuelle „Gemeinde“ groß […]

  • Werkzeuge zur Erhaltung der Softwarearchitektur – FindBugs – Teil 11

    FindBugs Der dritte im Bunde der “magischen drei” ist FindBugs. FindBugs hat eine fantastische Fehlererkennung. Wir hatten intern bereits öfter Diskussionen zu den angezeigten Meldungen und mussten im Allgemeinen am Ende immer die Meldungen von FindBugs bestätigen. Im Gegensatz zu den anderen Tools analysiert FindBugs den Byte-Code. Besonderheiten Integration Ein (einfacher) SVN Pre-Commit Hook Einsatz […]

  • Probleme mit Schriften und BIRT 4.6 unter Linux

    Umgebung Unter Windows erkennt BIRT beim direkten Aufruf – also keinem Aufruf über das Web-Viewer-Example – alle Schriften automatisch. Deployed man die notwendigen jars mit einer EE(7) Anwendung auf einem Wildfly kann es zu Problemen mit nicht Standard-Schriften kommen. Auch eine Installation der Schriften unter /user/share/fonts oder anderen üblichen Verzeichnissen führt nicht immer zum Erfolg. […]

  • Oracle 11 – Zeichensatz von WE8MSWIN1252 auf UTF8 umstellen

    Umstellung des Zeichensatz von WE8MSWIN1252 auf UTF8 Viele „alte“ Oracle Datenbanken laufen noch mit der Kodierung WE8MSWIN1252. Wenn nun die Internationalisierung stärker in den Fokus der Entwicklung kommt, werden schnell die Grenzen deutlich, da viele Sprachen mit der Kodierung WE8MSWIN1252 nicht in der Datenbank abgebildet werden können. Die heute übliche Lösung ist die Umstellung der […]